Bericht: LAK Medien- und Netzpolitik am 22. Oktober

Am Vorabend der Landesversammlung, also am 22. Oktober, tagte in Würzburg auch wieder der LAK Medien- und Netzpolitik. Anwesend waren zehn Personen, darunter auch ein Würzburger „Ehrengast“: Herbert Schmidt, der sich im Würzburger Raum intensiv dafür einsetzt, Senioren das Internet näher zu bringen, beispielsweise in Form eines ehrenamtlich organisierten Senioren-Internet-Cafes. Daneben führt er das Blog Seniorenforum Würzburg – er bestritt aber, „Würzburgs ältester Twitterer“ zu sein, wie wohl manchmal bezeichnet wird…

Sascha berichtete von der zweitägigen Sitzung der BAG Medien. Dort wurden schwerpunktmäßig zwei Themen besprochen: die Netzneutralität sowie der Rundfunkstaatsvertrag.

Ein Schwerpunkt der LAK-Sitzung war die Ideensammlung für den dritten Zukunftskongress – der im Mai 2011 in Augsburg zum Thema Netzpolitik veranstaltet werden soll, und in den sich unser LAK auch aktiv einbringen will. Wir sammelten Ideen für Themen (es kamen über ein Dutzend heraus, was wohl zu viel für einen einzelnen Kongress sein wird) und verteilten sie – jedes LAK-Mitglied soll ein paar Themen konkreter ausformulieren und sich Gedanken machen, wie ein konkretes Panel im Rahmen des Kongresses aussehen könnte. „Deadline“ dafür ist Januar 2011.

Eher kurz angesprochen wurde das weitere Vorgehen bzgl. des geplanten Positionspapiers zur Netzpolitik sowie die geplante Veranstaltungsreihe „Analog-Digitales Sofa“.

Erfreut stellten wir außerdem fest, dass das Interesse an unserem LAK auch weit über die eigene Partei hinaus reicht – an dieser Stelle einen herzlichen Gruß an den mutmaßlichen Leser dieses Blogs aus der Landtags-CSU 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.