Nachtwanderung: Berg Sinai

Zusammen mit ein paar netten Argentiniern (mit denen ich mich toll verstand, nachdem das WM-Finale-Kriegsbeil begraben wurde) unternahm ich eine eine (geführte) Bergwanderung auf den Berg Sinai, die es in sich hatte: anstrengend und leicht unheimlich, da der Aufstieg von 1-5 Uhr nachts nur bei Taschenlampenlicht erfolgte, dafür aber auch absolut lohnenswert: zuerst die Sterne, und dann den Sonnenaufgang auf der Spitze eines kleinen Gebirges zu betrachten, ist wirklich unvergesslich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.